Suche
Top Angebote
4 Tage Natur-Romantik für Zwei auf dem Traumzeithof
ab 228,00 €
Ruhe und Natur im Herzen des Naturparks Südheide
Wandern und Genießen im Naturpark Südheide, 4 Tage
ab 177,00 €
4 Tage/ 3 ÜN inkl. Frühstück, 1x regionales Abendessen, Proviant-Rucksack und Wanderkartenmaterial
4 Tage Land-Romantik im historischen Heideort Müden (Örtze)
ab 380,00 €
Naturgenuss und Kulturentdeckungen

Schriftgröße: klein mittel groß

Eschede: Wo sich Wasservögel und Teichkarpfen wohlfühlen (Tagestour 36 km)

Karte

Lade Daten

Länge der Tour: 36 km

Die Radwandertour im Naturpark Südheide kann wahlweise vom Bahnhof Eschede oder direkt vom Parkplatz Aschauteiche begonnen werden.
Ab dem Bahnhof Eschede verläuft die Radtour durch den Ort Eschede und dann ins Aschautal.
Am Parkplatz Aschauteiche informiert eine Tafel über den Verlauf der Radtour und die Natur des Teichgebietes. Von einem Aussichtsturm kann die störungsfreie Sicht über einen Teil der Teiche genossen werden.
Nach der kleinen Ortschaft Dalle führt die Radtour in das Waldgebiet Lünsholz, an der Tielemannseiche vorbei bis zum Parkplatz Lüßwald, wo der Wald-Erlebnispfad "Der Urwald im Lüß" beginnt.
In Unterlüß besteht evtl. die Möglichkeit, das Albert König Museum zu besichtigen.
Die Fahrradtour durch den Naturpark Südheide setzt sich fort durch den Wald, vorbei am Waldpädagogikzentrum Siedenholz, durch den Franzosengrund bis zur L 281 nach Starkshorn und weiter zurück zum Bahnhof Eschede mit dem Naturpark Informationszentrum.

 

 


Länge der Tour: 36 km


Anfahrt zum Parkplatz Aschauteiche:

Der Parkplatz Aschauteiche liegt direkt an der B 191 zwischen Eschede und Weyhausen, nach ca. 2,5 km links bei der Teichwirtschaft Aschauteiche.


Position: N 52° 45.08582', E 010° 15.93434'


Streckenprofil:

Entlang von befestigten Wald- und Feldwegen, Wirtschaftswegen und auf Radwegen entlang öffentlicher Straßen. Ca. 2 km entlang einer öffentlichen Straße (zwischen Starkshorn u. Marinesiedlung).


Radempfehlung: Tourenrad / Trekkingrad


Beschreibung:

Die Radwandertour im Naturpark Südheide kann wahlweise vom Bahnhof Eschede oder direkt vom Parkplatz Aschauteiche begonnen werden.


Vom Bahnhof Eschede geht es durch den Ort Eschede und dann ins Aschautal. Am Parkplatz Aschauteiche informiert eine Tafel über diese Radtour und die Natur des Teichgebietes. Von einem Aussichtsturm kann man die störungsfreie Sicht über einen Teil der Teiche genießen.


Nach der kleinen Ortschaft Dalle führt die Tour in das Waldgebiet Lünsholz, an der Tielemannseiche vorbei bis zum Parkplatz Lüßwald. Hier beginnt der Wald-Erlebnispfad "Der Urwald im Lüß".


Bei der Weiterfahrt durch Unterlüß besteht evtl. die Möglichkeit, das Albert König Museum zu besichtigen.


Dann geht es durch den Wald am Jugendwaldheim Siedenholz vorbei durch den Franzosengrund bis zur L 281 nach Starkshorn.


Von dort führt der Weg zurück zum Bahnhof Eschede mit dem Naturpark Informationszentrum.



Wissenswertes:

Die Aschau- und Loher Teiche bilden die Grundlage für eine ausgeprägte Teichwirtschaft und die Tierwelt in und um die Teiche, sowie die Pflanzen im und am Wasser finden ideale Voraussetzungen zum Leben.

Ende des vorletzten, Anfang des letzten Jahrhunderts begann die Teichwirtschaft auf den ehemaligen Rieselwiesen und an den Aschauteichen. In der moorigen und waldreichen Gegend sind inzwischen weitere Teiche entstanden und es hat sich ein etabliertes Wirtschaftsunternehmen entwickelt. Innerhalb von 3 Jahren wachsen Hechte, Schleie, Karpfen und Goldorfe zu Speise- und Besatzfischen heran.

Neben den Zuchtfischen finden  hier auch andere Lebewesen einen idealen Lebensraum. Teichmuscheln, Grünlinge, Stich- und Bitterlinge und auch Rotaugen fühlen sich in den Teichgewässern wohl. Da lassen natürlich die Wasservögel nicht lange auf sich warten. Seltene Tiere wie Grau- und Silberreiher, Schwarzstorch und Eisvogel sowie Seeadler haben den Fischreichtum entdeckt und bedienen sich.

Die Teiche werden im Winter zum Teil abgelassen und dann kommen längst versunkene Baumstubben zum Vorschein.

Gleich vorn, links hinter dem Parkplatz, sind zwei große Teiche mit See- und Teichrosen. Im Mai/Juni bilden sie eine bunten Teppich über den Seen. An den Ufern kann man die Sumpf-Schwertlilie und die Sumpf-Calla bewundern.

 


Klicken Sie hier für genauere Informationen zu dieser Tour.



Unterkünfte entlang der Tour

Online buchbar

Heidegut Eschede

Eschede

***

Inmitten des Naturparks Südheide, umgeben von einem herrlichen Ausreitgelände und nur 15 km nördlich der Reiterstadt Celle, liegt das Heidegut Eschede. ...

Online buchbar

NATUROTEL TraumzeitHof

Eschede

***

Inmitten des Naturparks Südheide in dem beschaulichen Dorf Dalle bei Eschede liegt der TraumzeitHof, eingebettet zwischen Wäldern, Teichen, Bächen und Feldern. Hier finden Sie Ruhe und Erholung, Idylle und unberührte ...

Online buchbar

Ferienhaus Schroeder

Eschede

Eschede/Weyhausen ist eine kleine Ansiedlung mit ca. 15 Häusern und liegt am Südrand des "Naturpark Südheide".Weyhausen ist allseitig von Wald umgeben.Von Weyhausen aus können Sie ein riesiges Waldgebiet erwandern, es ...

Sehenswürdigkeiten entlang der Tour

Zeige Einträge 1 - 3 von insgesamt 7

Unterlüß: Albert-König-Museum

In Unterlüß, einer kleinen Gemeinde im Süden der Lüneburger Heide, liegt das Albert-König-Museum. Das Kunstmuseum bewahrt den künstlerischen Nachlass des Malers und Graphikers Albert König (1881-1944). Ausgestellt werden aber nicht ...

Unterlüß

Entstehung und industrielle EntwicklungNach dem Bau der Eisenbahnlinie Hannover-Harburg, die am 1. Mai 1847 dem Verkehr übergeben wurde, entstanden entlang des Streckenverlaufes diverse kleine Siedlungen. Eine davon sollte zu einem ...

Touristinformation Unterlüß

Unterlüß ist eine der waldreichsten Gemeinden Deutschlands und liegt eingebettet im Naturpark Südheide vollständig von Wald- und Heideflächen umgeben. Die 7.700 ha schönste Natur entsprechen einer Größe von rund 10.000 ...

Anschlussrouten an die Tour

Zeige Einträge 1 - 3 von insgesamt 4

Müden: Unterwegs zu den Gauß'schen Vermessungspunkten (Tagestour 64 km bzw. 37 km)

Tagesradtour auf den Spuren des großen Mathematikers Carl Friedrich Gauß. Von Müden (Örtze) verläuft die Tour über Faßberg und dann südlich bis Eschede. Zurück geht es über den Citronenberg, eine kleine Anhöhe (75m) ...

Unterlüß: Das weiße Gold der Südheide entdecken (Halbtagestour 22 km)

Entdecken Sie auf dieser Fahrradtour durch den Naturpark Südheide das „weiße Gold der Südheide“, wie der vielseitige Bodenschatz Kieselgur genannt wird. Der Weg führt Sie durch zahlreiche Heideflächen undan ehemaligen Kieselgur-Abbaugebieten vorbei. ...

Unterlüß: Wald - soweit das Auge reicht (Tagestour 25 km)

Diese Fahrradtour durch den malerischen Lüßwald zum Museumsdorf Hösseringen bietet viele Informationen undlässt Wald- und Landschaftsgeschichte lebendig werden. Zu jeder Jahreszeit hat sie ihre besonderen Reize. Im Frühling erleben Sie das frische Grün ...

Das dürfte Sie interessieren

Zeige Einträge 1 - 3 von insgesamt 4

Eschede: Aschauteiche – Fischzucht und Wasservögelparadies

Nördlich von Eschede vereinigen sich der Daller Bach und der Drellebach zur Aschau. Hier liegt eine wunderschöne Teichlandschaft mit rund 50 Teichen, die durch den kleinen Fluss mit frischem Wasser ...

Eschede: Naturpark-Informationszentrum

Die neue Ausstellung des Naturparks Südheide im Bahnhof in Eschede besteht aus drei Räumen mit unterschiedlichen Elementen.Raum 1 – Historische HeidebauernwirtschaftDieser Raum ist Ausstellungsraum und Metronom-Servicecenter gleichermaßen. Die Ausstellung besteht ...

Unterlüß

Entstehung und industrielle EntwicklungNach dem Bau der Eisenbahnlinie Hannover-Harburg, die am 1. Mai 1847 dem Verkehr übergeben wurde, entstanden entlang des Streckenverlaufes diverse kleine Siedlungen. Eine davon sollte zu einem ...