Suche
Top Angebote
Wandern und Genießen im Naturpark Südheide, 4 Tage
ab 177,00 €
4 Tage/ 3 ÜN inkl. Frühstück, 1x regionales Abendessen, Proviant-Rucksack und Wanderkartenmaterial
4 Tage-Radlergenuss im Naturpark Südheide
ab 182,00 €
3 ÜN inkl. Frühstücksbuffet, Leihfahrrad und Kartenmaterial
4 Tage Land-Romantik im historischen Heideort Müden (Örtze)
ab 380,00 €
Naturgenuss und Kulturentdeckungen

Schriftgröße: klein mittel groß

Celle

Die Residenzstadt Celle in der Nähe von Hannover wurde vor 700 Jahren am Fluss Aller gegründet. Mittelpunkt der Stadt ist das Celler Schloss, um das sich über 500 liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser gruppieren. Die Stadtkirche, das Alte Rathaus und das Welfen-Schloss sind die ältesten Bauwerke der Stadt Celle. Berühmt ist Celle auch für das niedersächsische Landgestüt und dessen alljährliche Celler Hengstparade. Das Schlosstheater Celle ist das älteste heute noch bespielte Barocktheater Deutschlands. Celle bietet viele Museen und kulturelle Veranstaltungen. Aber die Stadt Celle ist auch Kongressstadt und die Hotels in Celle haben sich darauf eingerichtet. Bummeln Sie durch die wunderschöne Fachwerk- und Residenzstadt Celle und genießen Sie das einmalige Shopping-Erlebnis in der Altstadt von Celle. Auch in Celle, ähnlich wie in Lüneburg, ist der Weihnachtsmarkt berühmt und jedes Jahr eine Kurzreise wert.

Sehenswürdigkeiten in Celle

Celle

Die Stadt Celle mit ihrem unverwechselbaren Flair entstand vor 700 Jahren. Heute ist Celle eine pittoreske Fachwerkstadt voller Leben, Romantik und Tradition. In Celle wachsen die Gegensätze zum harmonischen Gesamtbild, ...

Barockes Schlosstheater in Celle

Schlosstheater Celle – zwischen barocker Tradition und moderner InszenierungDas Schlosstheater Celle ist Europas ältestes regelmäßig bespieltes Barocktheater mit festem Ensemble und seit jeher von besonderer Bedeutung für das kulturelle Angebot ...

Bienenistitut LAVES - Das Institut für Bienenkunde in Celle

Die Honigbienen sind sowohl für Ökologie als auch für Ökonomie von enormer Bedeutung!Das Bieneninstitut Celle, heute LAVES - Insitut für Bienenkunde, wurde daher bereits 1927 gegründet. Hauptziel war es, die ...

Celle: 24 Stunden Kunstmuseum mit Sammlung Robert Simon

Das erste 24-Stunden-Kunstmuseum der Welt!39854828 - unter dieser Nummer ist beim Deutschen Marken- und Patentamt in München ein einzigartiges Museumskonzept registriert: Das erste 24-Stunden-Kunstmuseum der Welt. Morgens, mittags, abends und ...

Celle: Altes Rathaus

Das alte Rathaus in Celle ist zweifelsohne eines der schönsten Gebäude der Stadt Celle. Es entstand 1292, als Herzog Otto der Strenge die Stadt nach seinen Plänen anlegen liess und ...

Celle: Französischer Garten

Der Französische Garten in Celle ist ein öffentlicher Park im Süden der historischen Altstadt von Celle. Beiderseits einer geraden Lindenallee als Ost-West-Achse umfasst er Blumenbeete, Rasenflächen, Baumgruppen und einen Teich ...

Celle: Garnison-Museum

Das Garnison-Museum dokumentiert Celles Geschichte als Standort von Militär (als "Garnisonstadt"). Der abgedeckte Zeitraum beginnt 1866 (Preußen annektiert infolge des "Deutschen Krieges" das Königreich Hannover und damit auch Celle) und ...

Celle: Haesler-Museum

Otto Haesler (1880-1962), war einer der großen Siedlungsarchitekten des 20. Jahrhunderts mit internationalem Ruf. In Celle arbeitete er von 1906-1933 als freischaffender Architekt.Das Otto Haesler Museum zeigt eine original erhaltene ...

Celle: Heilpflanzengarten

Der Celler Heilpflanzengarten bietet einen Reichtum an unterschiedlichsten Heilpflanzen. Das weitläufige Gelände lädt ein zum Schlendern zwischen duftenden Heilkräutern und Verweilen am sprudelnden Quelltopf. Durch Informationstafeln und Einzelbeschilderung erfährt der ...

Celle: Neues Rathaus

Für zwei Bataillone des traditionsreichen Hannoverschen Infanterie-Regiments Nr. 77 wurde ab 1873 die Große Infanterie-Kaserne in Celle bereitgestellt. Diese so genannte Heidekaserne war eine der größten militärischen Anlagen im damaligen ...

Celle: Niedersächsisches Landgestüt

Das niedersächsische Landgestüt wurde am 27. Juli 1735 durch Kurfürst Georg II. von Hannover in Celle gegründet und heute eine wichtige Sehenswürdigkeit von Celle.Die im Landgestüt stationierten Hengste sind Väter ...

Celle: Orchideenzentrum Wichmann

Liebhaber dieser königlichen Blume werden im Orchideen Zentrum Wichmann in Celle voll auf ihre Kosten kommen. Bereits seit über 100 Jahren wird hier den Besuchen eine Vielzahl von Sorten und ...

Celle: Schloss Celle

Das Celler Schloss in Celle war eine der Residenzen des Herzogtums Braunschweig-Lüneburg (Welfen).Die Welfen hatten ihren Machtzenit zum einen im Heiligen Römischen Reich im 12. Jahrhundert als Gegenpart zu den ...

Celle: Stadtkirche St. Marien mit Fürstengruft und Turmbläser

Die Stadtkirche St. Marien in Celle steht prominent an der Stechbahn und Markt, eingerahmt von historischen Fachwerkhäusern.Es ist eine besondere Kirche, denn bis heute ist sie die Grabeskirche der Königin ...

Celle: Stadtpalais

Das Schönste an der Begeisterung ist, wenn sie nie erlischt!Anno 1873-1876 wurde dieses neoklassizistische und denkmalgeschützte Gebäude als Offiziers-Casino für das 2. Hannoversche Infanterieregiment 77 erbaut. Eingeweiht wurde das Stadtpalais ...

Celle: Stechinellihaus

Das Haus Großer Plan 14 in Celle hat seinen Namen nach dem herzoglichen Hofagenten und Generalerbpostmeister Francesco Stechinelli (1640-1694), der es von 1675 an bewohnte. Das heutige Gebäude im klassizistischen ...

Celle: Synagoge

Die älteste weitgehend erhaltene niedersächsische Fachwerksynagoge.Nachdem die Celler "Judenschaft" 1737 die Erlaubnis zum Bau eines Gotteshauses erhalten hatte, wurde die Synagoge Celle als von der Straße "Im Kreise" nicht einsehbares ...